Bild
Dominik Fischer

Unsere Firma wurde 1938 als Einzelfirma gegründet und 1979 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Zu unserem Service gehören sämtliche Dienstleistungen rund um Schlüssel und Schlösser sowie Sicherheitsverschlüsse für Briefkästen, Garderoben, Displays, Skiträger, Möbelschlösser etc.

Lieferung: über den Fachhandel.

Service: Nachschlüssel jeder Art für Briefkästen, Garderoben, Autos, Motorräder etc.
Anfertigungen von Spezial-Zylinder

Für Fragen oder für mehr Informationen benutzen Sie bitte unser Kontaktformular

Wir wollen Ihr Lieblings-Lieferant werden!

Dieses Ziel erreichen wir......

  • wenn wir die Qualitiät halten oder verbessern können
  • wenn die Sicherheit nicht zweitrangig wird
  • wenn die Zuverlässigkeit nicht auf der Strecke bleibt
  • wenn die Flexibilität erhalten bleibt
  • wenn Ihr Budget nicht leiden muss
  • wenn wir aus jedem unserer Auftraggeber einen Fan machen

Ob Stammkunde, neuer oder zukünftiger Kunde, Ihre
Anforderungen und Erwartungen an Qualität und Service
sind für uns die Messlatte.

 

Geschichte:

Unsere Firma wurde 1938 vom gelernten Eiswarenhändler Gebhard Rohner als Einzelfirma in der Stadt Luzern gegründet. Zunächst noch im Aussendienst für Birchmeier (heutige Heusser) aus Murgenthal konzentrierte sich Herr Rohner ab 1940 voll und ganz auf seine Firma und den Vertrieb von Schliesstechnik.Unterstützt von seinen 4 Schwestern (Clara, Therese, Hedy, Pia) erarbeitete er sich schon bald einen treuen Kundenstamm. Als Exklusivvertretung der Zylinderfabrik Ronis (Rhône-Isere) aus Lyon bereiste er die ganze Schweiz per Zug und Taxi. In der Anfangszeit war für die aus Frankreich stammenden Artikel vor allem die welschen Kantone wichtige Abnehmer. Nach dem Krieg suchten auch vermehrt die Deutschschweizer günstige und qualitativ gute Artikel. Die innovative Firma Ronis konnte schnell die technik-affinen Schweizer gewinnen und so stieg der Umsatz des kleinen Geschäfts immer weiter. In den florierenden 50er und 60er Jahren lief das Geschäft immer besser und das Sortiment wurde stetig erweitert – Zb. durch Schwingbesen (Handschneebesen) und Tresore. Ende der siebziger Jahre wollte Herr Rohner kürzer treten und suchte einen Nachfolger. Herr Bruno Fischer (damaliger Direktionsassistent von Norma-Meyer in Reiden) hatte Interesse und so wurde die Firma 1979 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Durch grosse Unterstützung von Maya Fischer wurde die Firma grösser und 1980 war es möglich die Ländervertretungen von Silam (Magnetschnäpper), CES und CAS zu übernehmen. 1983 kam noch die Vertretung von LAS (heute Ronis) dazu. 1983 wurde ausserdem nach Sursee (Oberkirch) umgezogen und es kam Otto Schwander als Verstärkung und Ablösung von Bruno Fischer im Aussendienst. Die Moderne hielt Einzug und die Aufträge konnten nun elektronisch verarbeitet werden. Als eine der ersten 1000 Firmen konnte Fax und später Videotex (MiniTel) genutzt werden. Nach einem erneuten Umzug in grössere Räumlichkeiten (Sandgrube Sursee) mit Lastwagenrampe ergänzte Daniel Bossert das Team (bis 31.03.1996). Neue computergesteuerte Schlüsselfräsmaschinen wurden angeschafft und der Verkauf von Alarmanlagen, Notschlüsselkästen und Schlüsselanhänger florierte. Der stetig gestiegene Umsatz machte einen Neubau notwendig – so entstand 1998 der heutige Firmensitz in Sursee (Schenkon). Mit der Einführung von Internet und Mail wurden auch die internen Abläufe verbessert und Lieferungen die bis anhin innert 3-4 Tagen beim Kunden eingetroffen waren, wurden nun innert 24/48h an die Kunden ausgeliefert. Nach dem Einstieg von Dominik Fischer wurden die zum Teil auf DOS-basierenden IT-Systeme auf den neusten Stand gebracht und die Webseite von einigen Dutzend Artikel auf einige Hundert Produkte ausgebaut, so dass die aktuelle Webseite als Hauptkatalog fungiert. Das riesige Sortiment an Eisenwaren wurde gestrafft und die Spezialisierung auf Schliesstechnik fortgesetzt. Ende 2000 wurde der Vertrieb von Ronis-Produkten in Europa frisch organisiert und die Firma Rohner öffnete sich auch für andere Hersteller wie Eurolocks, Burg und DOM. Kurz vor dem Erreichen des Pensionsalters zog sich Otto Schwander nach 30 Jahren im Aussendienst zurück und Markus Wehrli konnte für diesen wichtigen Bereich neu eingestellt werden (24. April 2012). Als Verstärkung ist seit dem 04. Dezember 2012 auch Adrian Fischer im Unternehmen tätig. Seit 2014 führen wir eine neue Produktegruppe im Sortiment: Elektronische und mechanische Zahlencodeschlösser mit und ohne RFID (Legic/Mifare) sowie Münzpfandschlösser. Die im Jahr 2000 eingeleitete Fokussierung auf Schliesstechnik ist Dank unseren vielen Kunden von Erfolg gekrönt – so dass wir ab Februar 2019 mit Nicole Birrer eine zusätzliche Verstärkung erhalten haben.

Aktuell arbeiten wir mit 4 PC-gesteuerten Fräsmaschinen, 1 Nadelprägemaschine, 4 manuellen Schlüsselkopiermaschinen. Wir fräsen pro Jahr mehrere Zehntausend Schlüssel nach Code oder fertigen Kopien. Das Sortiment umfasst rund 3'000 Artikel davon über 600 verschiedene Zylinder und Schlösser in über 30‘000 Ausführungen. Mit einem solch breiten und tiefen Sortiment an Zylinder und Schlösser sind wir der führende Anbieter in der Schweiz Liefergrössen sind üblicherweise von 1 Stk. bis 300 Stk. können aber durchaus auch mal 40‘000 Stk. betragen.

Mitarbeiter:

Bruno Fischer (Senior-Geschäftsführer)

Dominik Fischer (Geschäftsführer, Einkauf, Verkauf)

Markus Wehrli (Aussendienst)

Adrian Fischer (Werkstatt, Logistik)

Nicole Birrer (Werkstatt, Logistik)

Maya Fischer (Büro/Archiv)

Div. Aushilfen

Rohner AG/SA
Eisenwaren
Postfach 398
CH-6210 Sursee
+41 (41) 921 77 70
+41 (41) 921 77 69